Ich liebe Katzen. Fast mein ganzes Leben lang lebte ich immer in einem Haushalt mit Katzen. Bereits meine Eltern hatten Katzen in meiner Kindheit, und später, als ich meinen eigenen Haushalt gründete, holte ich mir auch immer bald Katzen ins Haus. Diese Seite hier legt Zeugnis davon ab.

Gerne möchte ich über meine verschiedenen Katzen berichten. Natürlich wird das Interesse der Allgemeinheit an diesem Thema nicht so gross sein. Aber ich schwelge halt gerne in angenehmen Erinnerungen…  🙂

  1. Die ersten Jahre im Elternhaus verbrachte ich mit einer Katze, deren Name mir leider entfallen ist. Sie hat mehrmals Junge gehabt, was für mich natürlich jedes Mal ein grosses Erlebnis war.
  2. Im Teenageralter begleitete mich Flury. Sie war ein Junges der vorherigen Katze. Wie mir später erzählt wurde, hing ich dermassen an diesem einen Jungen Kätzchen, dass meine Mutter sich entschied, die Katzenmutter einschläfern zu lassen und Flury zu behalten. Beide zu behalten ging nicht, sie vertrugen sich mit der Zeit nicht mehr.
  3. [salbum=1,n,n,right]In der Wohnung, die ich zusammen mit meiner damaligen Freundin in Dietikon bewohnte, hatten wir zwei junge Kater. Als die Beziehung auseinanderging und wir uns trennten, teilten wir die beiden Katzen unter uns auf. Bruno kam mit mir, die andere Katze blieb bei ihr. Mehr zu Bruno hier.
  4. Im Reihen-EFH, das ich zusammen mit meiner Frau und ihren beiden Kindern in Niederlenz bewohnte, hatten wir zuerst Cäsar. Er musste leider nach knapp zwei Jahren wegen Katzenaids eingeschläfert werden. Cäsars Geschichte kann man hier nachlesen.
  5. Danach hatten wir Lindt und Sprüngli, die uns auch die ersten Jahre in dem schönen grossen Haus in Egliswil versüssten.
  6. [salbum=11,n,n,right]In Egliswil kamen später Giorgio und Gianni zu uns.
  7. Sie wurden abgelöst durch Tinka und Tinkus. Hier Teil 1 von Tinkas Geschichte. Teil 2 ist hier.
  8. In Zürich hatte ich, als ich wieder alleine wohnte, Max und Mehdi, und, nachdem Mehdi kurze Zeit später verschwand, vermutlich von einem Fuchs geschnappt, noch Minousch. Max und Minousch begleiteten mich mehrere Jahre bis 2007.
  9. Nach dem Umzug in eine neue Wohnung in Zürich holte ich mir die beiden jüngsten Neulinge ins Haus. Die Namen dieser beiden stehen noch nicht 100%ig fest, [salbum=13,n,n,right]aber es zeichnen sich “Tom” und “Caramelle” ab. [Nachtrag vom 30.8.2008: Wie sich gestern herausgestellt hat beim Besuch der Tierärztin, so handelt es sich bei beiden Kätzchen um Weibchen. Nun muss ein neuer Name gefunden werden. Ich glaube, die beiden heissen jetzt “Nougat” und “Caramelle”]

Oh, und, nicht vergessen: Hier hat es noch dutzende weitere süsse und lustige Katzen zum anschauen.