1. Was ist Google Apps?

    Eine Brücke zwis­chen Heiniger-Net und ver­schiede­nen Pro­duk­ten von Google. Auf der einen Seite haben wir Kom­mu­nika­tions- und Koop­er­a­tions­bedürfnisse als Fam­i­lie. Auf der anderen Seite gibt es die erfol­gre­ichen, inno­v­a­tiv­en per­sön­lichen Online-Google-Pro­duk­te. Google Apps erlaubt uns, die Stärken bei­der Seit­en zu verbinden.

    Google Apps gibt jedem in der Fam­i­lie eine eigene Emailadresse, Werkzeuge für Textver­ar­beitung, Tabel­lenkalku­la­tion und Präsen­ta­tio­nen, ein gemein­sames Kalen­derver­wal­tungssys­tem sowie Zugriff auf ein flex­i­bles Intranet-Sys­tem.

    Googles Qual­ität, Googles Verbindungsmöglichkeit­en. Unsere Marke, unsere Leute. Mächtige, ein­fache zu bedi­enende Werkzeuge. Kom­mu­nizieren via Email, Instant Mes­sag­ing, und Sprachan­rufe. Erstellen Sie Ereignisse in einem gemein­samen Kalen­der, Doku­mente und Tabel­lenkalku­la­tions­blät­ter. Das alles von einem zen­tralen Ort aus erre­ich­bar — der Start­seite.

    Videos über die Google Apps kön­nen hier angeschaut wer­den.

    Ler­nen Sie mehr über die ver­schiede­nen App­lika­tio­nen, die als Google Apps zur Ver­fü­gung ste­hen.

  2. Warum setzen wir Google Apps ein?

    Um die essen­tiellen Dien­ste unser­er Fam­i­lie zusam­men­zubrin­gen. Um die Pro­duk­tiv­ität und die Kom­mu­nika­tion zu verbessern. Wir kön­nen uns auf die ver­tiefte Inte­gra­tion und die kleineren Details konzen­tri­eren, während sich Google darauf konzen­tri­ert, exzel­lente Pro­duk­te zu kreieren, die Funk­tion­al­ität zu pfle­gen, und unsere Kom­mu­nika­tion­sop­tio­nen für die Zukun­ft zu innovieren.

    Mein Ziel ist es, euch eine zuver­läs­sige, prak­tis­che, funk­tion­sre­iche Umge­bung für eure Kom­mu­nika­tion zu bieten. Und ich glaube, dass uns Google dabei hil­ft.

    Wir kön­nen uns auf die wichti­gen Dinge unser­er Fam­i­lie konzen­tri­eren, etwa die Beziehun­gen untere­inan­der, und über­lassen es Google, sich mit ihrer exten­siv­en oper­a­tiv­en Erfahrung um Sicher­heit und Daten­schutz zu küm­mern.

    Hier kön­nt Ihr mehr darüber erfahren, was andere Apps-Kun­den über den Ein­satz der Apps zu sagen haben.

  3. Wo und wie fange ich an?

    Gehe auf die Intranet­seite unter auf http://intranet.heiniger-net.ch und melde dich mit deinem Benutzer­na­men und deinem Pass­wort an.

    Es emp­fiehlt sich, die Start­seite in die Leseze­ichen­liste aufzunehmen, eventuell sog­ar als Start­seite deines Browsers. Auf der Start­seite kannst du eine let­zten Email­nachricht­en, Kalen­dere­in­träge und Doku­mente sehen.

    Diese Stan­dard-URLs kön­nen dazu benutzt wer­den, direkt in die jew­eili­gen Dien­ste einzusteigen.

    Zusät­zlich dazu haben wir fol­gende, leicht zu merk­ende URLs vor­bere­it­et, die für den direk­ten Zugang zu unseren Dien­sten benutzt wer­den kön­nen:

  4. Welche Möglichkeiten für den Zugriff auf Emails habe ich?

    Die primäre Möglichkeit ist Web­mail — http://mail.heiniger-net.ch

    Das ist voller aufre­gen­der Fea­tures und eben­falls mit den anderen Google-Dien­sten inte­gri­ert. In deinem Online-Email-Kon­to kannst du mit deinen Kon­tak­ten chat­ten, — ein­schliesslich Voice und Video ChatsFil­ter erstellen, um deine Inbox zu organ­isieren, bevor neue Mails ein­tr­e­f­fen, Ereignisse und Anlässe in deinem Kalen­der pla­nen, Addressen in deinen Nachricht­en auf der Land­karte ver­fol­genGrup­pen erstellenKon­tak­te pfle­gen, sowie Post­pakete ver­fol­gen.

    Lerne mehr darüber mit einem Besuch im Gmail Help Cen­ter.

    Alter­na­tive Zugriff­s­meth­o­d­en sind:

    POP und IMAP

    Kon­fig­u­ra­tionsan­leitun­gen sind ganz ähn­lich wie bei Gmail. In deinem Mail-Client musst du ein­fach jedes­mal, wenn du nach ein­er Mailadresse oder einem Kon­ton­a­men gefragt wirst deine voll­ständi­ge Emailadresse angeben (franz@heiniger-net.ch).

    Mehr darüber hier: Kon­fig­uri­eren von POP- und IMAP-Zugang.

    Mobile

    Du kannst auf Google App­lika­tio­nen über dein Mobil­tele­fon zugreifen, so dass du auch unter­wegs immer ver­bun­den bist. Benutze Gmail, Gtalk, Kalen­der und Doku­mente auf deinem Black­Ber­ry Smart­phone, Apple iPhone und iPod Touch, und weit­eren Smart­phones.

  5. Wie sind die Google Dienste untereinander verknüpft?

    Du hast einen Benutzer­na­men und ein Pass­wort für alle Dien­ste im Google Apps Pack­et. Sobald du dich bei einem der Dien­ste anmeldest, kannst du ganz bequem auf alle anderen zugreifen.

    Du kannst dich darauf ver­lassen, dass die Start­seite Zugriff auf alle anderen Dien­ste bietet. Die Start­seite ist öffentlich ver­füg­bar, zeigt aber keinen per­sön­lichen Inhalt an, bis du dich nicht anmeldest. Dann erst kannst du die let­zten Mails, Kalen­dere­in­träge und auf­datierten Doku­mente sehen.

    Inner­halb deines Email-Kon­tos kannst du mit deinen Kon­tak­ten chat­ten. Du wirst Ein­ladun­gen für Kalen­dere­in­träge bekom­men und mit den anderen an Doku­menten und Tabel­lenkalku­la­tions­blät­tern arbeit­en.

  6. Was muss ich über Dokumente wissen?

    Es han­delt sich um eine Web-basierte Textver­ar­beitung, eine Tabel­lenkalku­la­tion, sowie ein Präsen­ta­tion­spro­gramm. Das kann uns dabei helfen, deine Doku­mente auf Google Apps zu über­tra­gen, falls die Kol­le­gen, die eben­falls Zugang zu diesen Doku­menten haben müssen, eben­falls eine Emailadresse von Pro­jekt B haben.

    Du kannst sofort losle­gen, indem du ein neues Doku­ment anlegst oder eine Datei von deinem Com­put­er hochlädst. Da die Pro­duk­te inte­gri­ert sind, kannst du die Kon­tak­te in deinem Emailkon­to dazu benutzen, Leute dazu einzu­laden, an deinen Doku­menten mitzuar­beit­en.

    Weit­ere Tipps

    Ver­sion­ierun­gen — Einzelne Änderun­gen wer­den beibehal­ten, damit man sehen kann, wer welche Änderun­gen gemacht hat, und damit man diese not­falls auch wieder rück­gängig machen kann.
    Suche — Wie in den übri­gen Google Pro­duk­ten kannst du die Macht der Google Suche ein­set­zen, um Doku­mente zu find­en, die du schon lange nicht mehr angerührt hast.
    Sicher­heit und Daten­schutz — Du entschei­dest, wer das Doku­ment sehen kann. Andere Benutzer kön­nen nur auf das Doku­ment oder die Tabel­lenkalku­la­tion zugreifen, wenn du sie auf die Liste der Mitar­beit­er oder Lese­berechtigten set­zt, oder falls du dich dafür entschei­dest, das Doku­ment öffentlich zu machen.

    Mehr über Google Docs und zusät­zliche Hil­fe zu diversen The­men find­est du im Docs Help Cen­ter.

    Dreh eine Runde um etwas über Google Docs zu ler­nen oder schau dir das Video an über das Losle­gen mit Docs.

  7. Ich kann in meinem Emailkonto chatten. Warum soll ich mich mit dem Google Talk Client herumschlagen?

    Kosten­lose AnrufeVoice­mail, wenn deine Kon­tak­te Offline sind, und Dateiüber­tra­gun­gen während dem Chat­ten.

    PC-zu-PC Voice Anrufe (VoIP) sind prak­tisch und bieten gute Sprachqual­ität. Die Per­son am anderen Ende der Leitung kann irgend­wo in der Welt sitzen, solange sie oder er mit dem Google-Talk-Net­zw­erk ver­bun­den ist..

    Du kannst aber auch deinen Miran­daPid­ginPsi und Adi­um Client für eine Verbindung zum Google-Talk-Net­zw­erk kon­fig­uri­eren.

    Lerne mehr bei einem Besuch im Google Talk Help Cen­ter.

  8. Wo finde ich mehr Informationen?

    Help Cen­ter: www.google.com/support/a/users/?hl=de

    Häu­fig gestellte Fra­gen wer­den täglich nachge­führt von Pro­duk­t­ex­perten, Lehrvideos von Schlüs­selfähigkeit­en, Screen Shots des Bild­schirms, aktive Diskus­sion­s­grup­pen, und mehr.