StartseiteAutosDie Start/Stop-Automatik Pur-O2

Kommentare

Die Start/Stop-Automatik Pur-O2 — 8 Kommentare

  1. Hal­lo Daniel,

    super Deine Aus­führun­gen zur Start/Stop Automatik. Hast Du vielle­icht bei Fiat jeman­den erre­ichen kön­nen, der dazu was sin­nvolles sagen kann? Ange­blich wird der Motor beim Rollen mit ein­gelegtem Gang abgeregelt, so dass kein Ben­zin ver­braucht wird. Der Bor­d­com­put­er zeigt aber IMMER einen Ver­brauch an — kennst Du dieses Phänomen?

    CU
    Fritz

  2. Hal­lo Fritz

    Laut Auskun­ft mein­er Fiat-Ver­trags­garage ver­mei­det Fiat jeglichen direk­ten Kun­denkon­takt son­dern will, dass die Ver­trags­gara­gen alles regeln. Aber selb­st in den Fort­bil­dungssem­inaren, die Fiat für die Händler durch­führt, wollen sie nur ihre Poli­tik durch­set­zen und sind nicht wirk­lich bere­it, sich Feed­back anzuhören. Per­sön­lich finde ich das sehr bedauer­lich, aber ich kann natür­lich nichts aus­richt­en.

    Das Phänomen ist mir bekan­nt, dass der Bor­d­com­put­er immer einen Ver­brauch anzeigt, auss­er im Still­stand. Die Sache mit dem Abregeln müsste ich mal meinen Mechaniker fra­gen. Vielle­icht weiss der was.

    Gruss
    — Daniel

  3. Guten Tag Herr Heiniger

    Ich möchte gerne auf fol­gen­des bzgl. Bergab­fahrten und Roll­fahrten bei ein­er Ampel hin­weisen: Die heuti­gen Motoren haben eine Schubab­schal­tung. Diese bewirkt, dass das Fahrzeug bergab und auch beim all­ge­meinen Rol­len­lassen kein­er­lei Treib­stoff benötigt. D.h. Sie müssen den Motor nicht auss­chal­ten. Auch das Kup­peln würde dazu führen, dass der Motor Treib­stoff braucht, im Gegen­satz zur Schubab­schal­tung.
    Mehr dazu kön­nen Sie auf http://www.eco-drive.ch lesen, bzw. unter fol­gen­dem Link unseren Fly­er ein­se­hen: http://www.eco-drive.ch/download/Gasfuss_deutsch_21102008.pdf.

    Gerne ste­hen wir Ihnen für weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Ver­fü­gung.

    Fre­undliche Grüsse
    Rein­er Lan­gen­dorf

  4. Vie­len Dank, Herr Lan­gen­dorf. Das wusste ich nicht, das ist ein wichtiger Hin­weis. Ich werde dieses Wis­sen bei Gele­gen­heit in den Artikel­text ein­fliessen lassen.

    Gruss
    — Daniel

  5. Hal­lo Herr Heiniger,

    die von Ihnen angedacht­en tech­nis­chen Einspar­möglichkeit­en gab es bere­its im VW Golf Eco­mat­ic aus den Jahren 1993 – 1995. Dort wurde beim Loslassen des Gaspedals automa­tisch aus­gekup­pelt und der Motor wurde abgestellt. Das Auto „segelte“. Der VW-Konz­ern nan­nte diese Tech­nik im Vor­feld „Schwungnutza­u­tomatik“. Selb­stver­ständlich blieb der Motor im Stand auch aus und startete mit dem Betäti­gen des Gaspedals.

    Ich selb­st besaß einen solchen Wagen. Von der Tech­nik war ich an sich sehr begeis­tert. Es war ein entspan­ntes Fahren und der Wagen benötigte im Schnitt 4,5 Liter Diesel. Allerd­ings machte diese Tech­nik im All­t­ag viele Prob­leme. Ich tren­nte mich schon nach einem hal­ben Jahr wieder von diesem Wagen, es gin­gen einige Bauteile kaputt und die Repara­turen waren nicht bil­lig.

    Diese Eco­mat­ic wurde von der Kund­schaft nicht angenom­men und somit ver­schwand dieses Konzept auch bald wieder. Eine Wieder­bele­bung erlebte diese Tech­nik in abge­speck­ter Form im 3-Liter-Lupo, hier lief der Motor beim „Segeln“ weit­er, nur im Stand schal­tete die Automatik den Motor aus.

    Die Erspar­nis beim Rollen des Fahrzeugs mit abgeschal­tetem Motor halte ich eh für ver­nach­läs­sig­bar, den ein laien­hafter Ver­gle­ich darstellen soll:

    Ein rol­len­des Fahrzeug im Schub­be­trieb (also ein­gelegter hoher Gang) ver­braucht mit aktiviert­er Schubab­schal­tung keinen Sprit, wird aber auch durch die Motor­bremse im Vor­trieb zusät­zlich zu den all­ge­meinen Fahrwider­stän­den (Luft- und Roll­wider­stand) abge­bremst. Ein rol­len­des Fahrzeug mit im Leer­lauf laufen­d­em Motor rollt weit­er, der Ver­brauch liegt je nach Motorart zwis­chen 0,3 Litern Diesel und 0,8 Litern Super pro Stunde (!). Wenn ein im Schub­be­trieb rol­len­des Fahrzeug dieselbe Strecke erre­ichen soll, die ein rol­len­des Fahrzeug mit laufend­en Motor bis zum Still­stand vorgelegt hat, müsste das let­zte Stück bis zum Ziel wieder mit Treib­stoff zurück­gelegt wer­den, weil es durch die Motor­bremse früher zum Still­stand kommt. Ver­mut­lich wäre das Ver­brauch­sergeb­nis sehr dicht bei einan­der.

    Wie lange dauert in der Regel ein möglich­es „Segeln“? Sich­er keine Stunde! Natür­lich sum­mieren sich die vie­len Segel­mo­mente zu ein­er Gesamtzeit, aber das halte ich auf den Spritver­brauch für 100 Km für ver­nach­läs­sig­bar.

    Der meiste Kraft­stoff wird beim Anfahren und Beschle­u­ni­gen bei gerin­gen Geschwindigkeit­en ver­braucht. Und hier haben Fahrzeuge mit Hybrid-Antrieb einen großen Vorteil – aber das ist ein anderes The­menge­bi­et.

    Herr Heiniger, Sie kön­nen sich über Ihren Fiat 500 pur o2 freuen, es ist ein sehr schön­er Wagen und die Stopp-Start-Ein­rich­tung hil­ft beim Sparen. Ihre Über­legun­gen zu weit­eren tech­nis­chen Möglichkeit­en der Spriteinsparung sind nur ver­ständlich, jedoch wird hier der Kosten-Nutzen-Fak­tor zu Ungun­sten des Nutzens aus­ge­hen. Der Aufwand ist für den ersparten Kraft­stoff ein­fach zu hoch.

    Erfreuen Sie sich an den Fahrten in Ihrem Fiat und die Stille im Still­stand, diese habe ich im Golf Eco­mat­ic eben­falls sehr genossen!

    Mit fre­undlichem Gruß

    Gus­tav Schnör

  6. Hal­lo Hr. Heiniger

    zu den Satz
    •Ein kal­ter Mo­tor oder ähn­li­ches ist kein Grund, die Start/Stop-Automatik aus­ser Be­trieb zu set­zen.

    Doch ist es, Da der Motor unter anderem den höch­sten Ver­schleiss und Ver­brauch EBEN im kalten zus­tand hat, als im Betrieb­sware­men Zus­tand. Somit würde man viel mehr vor allem in der Stadt ver­brauchen als wenn man ihm in betrieb­swar­men Zus­tand den Motor “unter­hält”
    Wie schon Die Anderen Her­ren ange­merkt bzw durch­blick­en lassen haben, es ist ein reines waage­spiel man kann nicht über­all sparen ohne was anderes nachteiliges zu haben Bsp Motor ist aus kein Kraft­stof­fver­brauch — somit keine Umweltver­schmutzung, aber wie schon erwäh­nt motor kalt durch ständi­ge start/stopphasen ver­braucht man einen viel größeren teil Kraft­stoff, wenn nicht sog­ar mehr als wenn man den motor gle­ich laufen lassen würde.…

    Es ist ein hin und her Zwis­chen Comfort/Leistung/niedriger Verbrauch/Umweltfreundlich

    Selb­st neueste Elek­troau­tos haben schon einen Großteil an umweltver­schmutzung für ihre Materialien/Unterhalt
    beige­tra­gen.…

    Mit fre­undlichen Grüßen

    J.M. Wiech­ern

  7. Ja, nur wegen den Ampeln lohnt sich das nicht.
    Gut dass ich das manuell über Zünd­schlüs­sel mache. -In ner bergi­gen Umge­bung ist das echt gut.

    Und für/gegen Brem­skraftver­lusst > Kup­plung treten, Gang rein, Kup­plung kurz los(er)lassen =Brem­skraft wieder da.

    Ehmef geh! B.

  8. Im Prinzip ist die Start-Stopp Automatik wirk­lich eine gute Sache. Nur schade, dass Fiat mal so gar kein Inter­esse daran hat, dass Feed­back der Käufer dazu zu nutzen ihr Pro­dukt weit­erzuen­twick­eln.

css.php