AccueilHome storiesÖl auf der Europabrücke

Commentaire

Öl auf der Europabrücke — 3 commentaires

  1. So doof. Mir fällt auf, dass der früher für seine Rück­sicht bekan­nte Aut­o­fahrer in der Schweiz, immer rabi­ater wird! Dinge, die man früher nicht riskiert hat, sind heute an der Tage­sor­d­nung! Übri­gens, ich hab im Nieder­dorf ‘ne super Adresse, wo es prämiertes Bio-Olivenoil für 35.- für 3 Liter gibt, da hättest Du dann auch noch ges­part!

  2. Nach­trag: Vorgestern kam noch eine neue Rech­nung hereingeschneit. Die erste Rech­nung war anscheinend nicht von der Feuer­wehr. Ich hat­te da nicht so genau hingeschaut. Die war von “Entsorgung und Recy­cling der Stadt Zürich” ERZ. Die neue war von der “Gebäud­erver­sicherung des Kan­tons Zürich” GVZ, also dem Eigen­tümer der Europabrücke

    Der Aufwand der Ölwehr (Feuer­wehr) wurde also vom der GVZ an mich weit­er­ver­rech­net. Das umfasst das ver­streuen des Ölbindemit­tels, genan­nt “Katzen­streu”. Das anschliessende weg­putzen der mit Öl vollge­so­ge­nen “Katzen­streu” erfol­gte hin­ter­her durch ERZ.

    Aber wenig­stens wird auch diese Rech­nung noch prob­lem­los von mein­er Pri­vathaftpflichtver­sicherung über­nom­men. Es han­delt sich um knapp über 500 Franken.

css.php